Q&A: Lounges, AMEX, Emirates, Priority-Pass, Miles & More

Die erste Q&A-Session zu Fragen aus dem TMP-Publikum. Welche Lounge nehmen, Krankenversicherung, Punkte-Transfer, Kreditkartenbonus, Meilengutschrift


YouTube-Video im erweiterten Datenschutzmodus

True Miles Podcast Q&A

Hey, hallo und herzlich willkommen zur True Miles Podcast "Questions and Answers" Folge Nummer 1!

Ja, tatsächlich.

Wir haben ein neues Format zum True Miles Podcast hinzugefügt.

Und zwar geht es da um Fragen und Antworten, eure Fragen und Antworten, von Kai natürlich, hauptsächlich.

Und wir legen auch gleich los. Auch das Format soll so knapp wie möglich ablaufen (also so knapp wie möglich mit Kai 🙂 )

Kommen wir gleich zur ersten Frage.

1. Aspire-Lounge vs. Aegean-Lounge

Die Frage ist:

Ich bin in der Lufthansa Business-Class nach Zypern geflogen. Vor dem Rückflug hatte ich eine Einladung von Lufthansa in die Aspire-Lounge in Larnaka. Es gibt dort aber auch eine Aegean-Lounge. Aegean ist in der Star-Alliance. Muss ich in die Aspire-Lounge oder kann ich nicht auch in die Lounge von Aegean?

Mario

Kai, hallo erstmal!

Wie ist es mit dieser Lounge?

Kai (01:10.389)

Hallo Wolfram!

Ja, also vor der Aegean-Lounge, da steht jemand von Lufthansa mit der Peitsche! Und wenn jetzt also jemand kommt und sagt, ich will aber gar nicht in die Aspire, die ist doof, ich will lieber in die Aegean, dann schwingt er die Peitsche und treibt dich in die Aspire-Lounge!

Nein, Spaß beiseite.

Die wollen natürlich … Lufthansa überlegt sich Tag und Nacht, wie kann man irgendwie das Lounge-Erlebnis für die Leute verbessern. Die suchen also wirklich das Beste vor Ort aus, für dich … nein, nicht nur Lufthansa machen, eigentlich alle Airlines so. Die versuchen einen immer in Vertrags-Lounges abzuschieben, weil das für sie günstiger ist.

Geht an Mario, unseren Freund Mario, der hat die Frage gestellt:

Du darfst natürlich beim nächsten Mal auch in die Aegean-Lounge gehen!

Da gibt es eben das Abkommen unter den Star-Alliance Mitglieder, dass die sich wechselseitig ihre Vierflieger in die Lounge lassen. Und deshalb kann man sich das aussuchen. Und wenn es da noch eine Lufthansa-Lounge oder noch eine Star-Alliance Lounge geben würde, dann kann man auch erst in die Aegean und dann noch in die nächste.

Du kannst den ganzen Tag von einer Lounge in die nächste.

Das bleibt voll und ganz dir überlassen. Dafür hast du ja bezahlt, mit deinem Ticket.

Wolfram (02:30.382)

Einmal richtig Lounges rocken!

Nächste Frage:

2. Kreditkarte, Auslandskrankenversicherung

Die Frage lautet:

Ich habe einen Prämienflug nach Thailand mit Miles & More Meilen gebucht. Die Zuzahlung habe ich mit der Miles & More Kreditkarte bezahlt. Einige Hotels in Thailand habe ich auch mit der AMEX-Platinum bezahlt. Greift in dem Fall die Auslandskrankenversicherung meiner privaten AMEX-Platinum, wenn mir in Thailand etwas zustößt?

Kai (03:02.005)

Ja, müssen wir ein bisschen ausholen …

Wolfram (03:05.55)

Schade, ich habe gedacht, wir hätten eine ganz kurze Antwort 🙂

Kai (03:08.373)

Ja, ja, deshalb kündige ich das schon mal, dass es wieder länger wird 🙂

Nein, im Leistungsumfang der AMEX-Platinum ist eben auch ein ziemlich großes und mächtiges Reiseversicherungspaket enthalten. Unter anderem eben auch eine Auslandskrankenversicherung. Bei der privaten AMEX-Platinum, da hängt diese Auslandskrankenversicherung davon ab, ob man die Reise mit der AMEX-Platinum bezahlt hat. Hat man eine AMEX Business-Platinum, dann kommt es nicht auf den Karteneinsatz an. Aber bei der privaten AMEX-Platinum muss man die Reise oder mindestens Teile der Reise mit der AMEX-Platinum bezahlt haben.

So.

In diesem Fall gab es keinen Flug, der zu bezahlen gewesen wäre, weil er einen Prämienflug gebucht hatte. Der wurde mit Meilen bezahlt. Die Zuzahlung hat er mit Miles & More Kreditkarte bezahlt, wahrscheinlich weil der Prämienflug eben auch von Miles & More war. Dann macht das durchaus Sinn. Insofern ist dann die Frage, okay, hat er jetzt irgendwie was, was zu diesem Urlaub gehört, mit der AMEX bezahlt, damit man den Karteneinsatz nachweisen kann.

Und er sagt: ja, einige Hotels in Thailand, also er reist offensichtlich herum, was auch vernünftig ist, hat er offensichtlich mit der AMEX-Platinum bezahlt und dann gilt automatisch auch die Auslandskrankenversicherung.

Also wenn ihm irgendwas passiert, dann ist er über die AMEX-Platinum Auslandskrankenversicherung abgesichert.

Das ist allerdings nicht die allerbeste Auslandskrankenversicherung, weil die eine relativ hohe Selbstbeteiligung hat. Aber das nur am Rande. Aber sie gilt in jedem Fall.

Wolfram (04:37.07)

Okay, bleiben wir bei Kreditkarte.

Nächste Frage.

3. AMEX Priority-Pass

Ich habe eine AMEX-Platinum und fliege mit meiner Familie demnächst in den Urlaub. Am Flughafen wollen wir, meine Frau, meine zwei Kinder und ich, in die Airport-Lounge. Kommen wir da mit dem AMEX Priority-Pass alle rein oder muss ich für einzelne Personen noch was zuzahlen? Und wie viel kostet das?

Kai (05:01.173)

Ich weiß nun zufällig, weil die Frage an mich gerichtet war, dass das tatsächlich am Flughafen Hamburg war. Und würde dem Zuhörer, dem Zuschauer an der Stelle vor allen Dingen mal raten: Probiere mal die Pizza und sag mir, wie sie ist, damit ich es beim nächsten Mal weiß! 🙂

In Hamburg gibt es nämlich mittlerweile auch, das wissen vielleicht die wenigsten, gibt es nicht nur eine Priority-Pass Lounge, sondern es gibt auch ein Priority-Pass Restaurant. Das ist eine Pizzeria, da kann man also Pizza auf Kosten von…

Wolfram (05:29.678)

Und da gibt’s Flugpizza! 🙂

Kai (05:31.925)

Der Priority-Pass bringt grundsätzlich erst mal einen Erwachsenen und eine Begleitperson mit in die Lounge. Jetzt wissen wir nicht wie alt die Kinder sind. In einige Lounges kommt man, oder in fast alle Lounges, kommen Kinder unter 2 umsonst rein. Und bei einigen wenigen Lounges gibt es auch noch andere, etwas höhere Altersstufen, also bis 6 oder bis 12.

In Leipzig gibt es jetzt zum Beispiel die "The Lounge". Da kann man bis 12 Jahre alte Kinder mit reinbringen, umsonst.

In Hamburg aber nur bis zum Alter von 2 Jahren.

So.

Wenn er aber die AMEX-Platinum hat, dann hat er ja zwei Priority-Pässe. Nämlich einmal für sich selbst und einmal für einen Zusatzkarteninhaber.

Jetzt kann er also diese Zusatzkarte auf seine Frau ausstellen lassen. Die Frau hat dann einen eigenen Priority-Pass. Er hat einen eigenen Priority-Pass. Und sie beide können jeweils eine Person mit in die Lounge nehmen und schon – zack! – haben wir die beiden Kinder auch mit in der Lounge.

Also das funktioniert allerdings nur mit einem Priority-Pass über die AMEX-Platinum. Denn der normale, "normal" in Anführungsstrichen, Priority-Pass, den man bei denen kauft, für viel Geld, der hat diese Regelung mit dem zusätzlichen Gast nicht. Das ist eine Sonderregelung für AMEX.

Wolfram (06:46.286)

Okay!

Bleiben wir noch bei AMEX und zwar in Verbindung mit Skywards.

4. AMEX-Punkte auf Emirates übertragen

Kurze Frage:

Wie schnell sind AMEX-Punkte auf dem Emirates-Konto, wenn ich sie zu Skywards transferiere?

Kai (07:04.309)

Brutal schnell!

Wolfram (07:07.309)

Okay, danke 🙂

Kai (07:10.877)

Ja 🙂

Die haben ja 11 Transferpartner und die geben alle eine eigene Transferzeit an, wie lange das dauert, AMEX-Punkte dahin zu transferieren. Und die übertreiben da alle. Und ich glaube auch, auch Emirates sagt, dass es zwei, drei Arbeitstage dauert.

Tatsächlich dauert es selten länger als eine Stunde.

Das heißt, es ist fast instant, dass du die überträgst und dann hast du sie in wenigen Minuten, kannst du wirklich darauf warten vor dem Computer, hast du die bei Emirates schon auf dem Konto.

Bei anderen Airlines dauert es tatsächlich länger, gerade wenn man das erste Mal überträgt, aber Emirates ist da sehr schnell.

Wolfram (07:46.254)

Okay, dann bleiben wir nochmal bei Kreditkarte, mit der nächsten Frage, aber nicht AMEX, sondern Miles & More und zwar die Blue-Card und die Gold-Card.

5. Miles & More Kreditkartenbonus

Da fragt jemand:

Kann ich den aktuellen Miles & More Kreditkartenbonus für die Blue-Card auch bekommen, wenn ich schon eine Business Gold-Card von Miles & More habe?

Kai (08:08.277)

Nein, das geht leider nicht.

Nein, Miles & More ist da sehr eng mit der Ausgabe der Willkommensboni. Den bekommt man einmal und dann erst wieder, wenn man zwölf Monate lang keine Karte gehabt hat. Also in dem Moment, wo man eine Karte hat, ist man kein Neukunde mehr. Zwölf Monate kündigen, neu beantragen, gibt es auch wieder einen neuen Bonus. Aber dann wissen wir nicht, ob es dann auch nochmal wieder den Willkommensbonus gibt.

Wolfram (08:36.333)

Na gut, dann kommen wir abschließend noch zum Thema Meilen sammeln. Da haben wir gleich zwei Fragen diesmal dabei.

6. Meilengutschrift nachholen

Erste Frage von jemand:

Ich habe im Februar 2023 eine Weltreise gemacht und habe die Meilen nirgendwo gut schreiben lassen. Kann ich das jetzt noch nachholen?

Kai (08:59.509)

Ja, kann er auf seinem Pfandzettel zuhause, mit dem er noch Flaschenpfand abgeben will, da kann er sich das draufschreiben.

Wolfram (09:09.742)

Und beim Edeka abgeben! 🙂

Kai (09:11.605)

Und beim Edeka abgeben. Und vielleicht geben die ihm dann auf der Deutschlandkarte einen Extra-Punkt dafür.

Nein.

Meilen kannst du bis zu sechs Monate nach dem Flug noch gutschreiben lassen, bei Vielfliegerprogrammen.

Das ist jetzt fast ein Jahr her. Da ist nichts mehr zu machen, die sind weg. Schade. Weltreise wären eine Menge Meilen gewesen. Selbst wenn es Economy gewesen ist.

Wolfram (09:21.358)

Immerhin.

Wolfram (09:28.846)

Also, lieber Fragesteller, lieber Fragestellerin, bei der nächsten Weltreise unbedingt dran denken:

Rechtzeitig gut schreiben lassen!

Wolfram (09:44.91)

Nächste Frage noch, letzte Frage auch für diese Episode:

7. Prämienmeilen des Lebensgefährten

Ich bin mit meinem Lebensgefährten im Urlaub gewesen, den wir mit meiner Miles and More Kreditkarte bezahlt haben. Kann ich mir die Prämienmeilen für uns beide gutschreiben lassen?

Kai (10:03.797)

Ja, ich finde es toll, dass die Frage von der Frau kommt, denn normalerweise sind das immer die Männer, die sich die Meilen von der Frau einsacken wollen: "Ich habe hier bezahlt …Familienvater, ich will die ganzen Meilen alle für mich haben!"

Nee, die Meilen gehören immer demjenigen, dessen Name auf dem Boardingpass steht.

Das heißt, wenn wir beide mal irgendwo hinfliegen, dann bekommst Du die Meilen für Dein Ticket und ich die Meilen für mein Ticket, auch wenn Du für uns beide bezahlt hast.

Kurzum: das geht nicht.

Aber man kann dann die Meilen, das sind ja Lebensgefährten, man kann bei den allermeisten Vielfliegerprogrammen kann man auf jeden Fall die Meilen poolen.

Das heißt, man kann seine Meilen, die auf zwei verschiedenen Konten sind, kann man zusammenführen, virtuell, und dann leichter Prämienflüge damit buchen. Das geht schon, aber erstmal werden sie bei jedem persönlich auf dem eigenen Konto gut geschrieben.

Wolfram (11:06.67)

Okay, also das gilt für Männer und für Frauen. Wenigstens an der Stelle ist die Gleichberechtigung zu 100% realisiert.

In diesem Sinne war es das schon mit der Q&A Nummer 1 vom True Miles Podcast.

Bis zur nächsten Episode: alle Grüße, ciao ciao, herzlichen Dank fürs Zuschauen und fürs Zuhören und natürlich auch herzlichen Dank an Kai und tschüss Kai!

Kai (11:30.293)

Gerne. Tschüss!

Spenden für den True Miles Podcast

Direktzahlung auf unser Revolut-Business Konto via Revolut-Pay, Apple-Pay, Google-Pay, mit deiner Kreditkarte oder Debitkarte (Betrag frei wählbar).

Oder bei Buy Me A Coffee eine Tasse "Kaffee" kaufen. Mit jeder Tasse spendest du 5,00 € für Kai und Wolfram.

Oder YouTube-Kanalmitglied beim True Miles Podcast werden

  • für 2,99 € im Monat (Gold)
  • oder für 4,99 € monatlich (Platin)

Jetzt das Info-Video auf YouTube anschauen: